SPD Ortsverein Waidhaus

Herzlich willkommen

auf der Internetseite des SPD-Ortsvereins Waidhaus. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Waidhaus wollen das Medium Internet nutzen, um Ihnen unsere Ziele und unsere Arbeit vorzustellen und näher zu bringen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mit freundlichen Grüßen



Monika Zeitler-Kals
SPD-Ortsvorsitzende
 
 

13.07.2014 in Ortsverein

Mitgliederehrung bei der SPD Waidhaus

 
Mitgliederehrung

Mehr als 50 anwesende Mitglieder und Freunde der SPD bildeten einen würdigen Rahmen für die Mitglieder Ehrung der Waidhauser SPD im stimmungsvoll dekorierten Sportheim. Nach der Begrüßung durch Ortsvereinsvorsitzende Monika Zeitler-Kals und einen Jahresrückblick durch Irmgard Botha dankte Bürgermeisterin Margit Kirzinger den Mitgliedern des Ortsvereins für das vielleicht beste Jahr, dass die Waidhauser SPD in ihrer langen Geschichte je erlebt hat. "Jetzt haben wir die Gelegenheit, den Menschen zu zeigen, dass es gut für Waidhaus ist, wenn Sozialdemokraten die Gemeinde führen. Ich freue mich riesig auf die Aufgabe!", so Bürgermeisterin Margit Kirzinger. Die Bürgermeisterin danke allen im Gemeinderat vertretenen Fraktionen für die konstruktive Arbeit und freute sich ebenfalls über die zahlreich gekommenen Mitglieder.

 

28.03.2014 in Ortsverein

Herzlichen Glückwunsch an unsere Bürgermeisterin!

 

Liebe Margit,

alle Mitglieder des SPD-Ortsvereins Waidhaus gratulieren Dir zu Deinem großartigen Erfolg bei der Bürgermeisterwahl am 16. März!

Wir sind stolz darauf, dass die Bürgermeisterin von Waidhaus zukünftig aus den Reihen der Waidhauser SPD kommt! 

Dein Erfolg im ersten Wahlgang ist das Resultat Deiner jahrelangen hochwertigen Arbeit für Waidhaus und seine Bürger! Die Bürger haben sehr deutlich gespürt, dass Du eine tolle Bürgermeisterin sein wirst und dass die Zukunft von Waidhaus bei Dir in besten Händen ist!

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit "unserer" Bürgermeisterin und wünschen Dir einen gelungenen Start in Dein neues Amt!

 

 

12.03.2014 in Ortsverein

Bürgermeisterkandidatin im Gespräch

 

Waidhaus. Das Gespräch mit den Waidhauser Bürgerinnen und Bürgern ist Margit Kirzinger sehr wichtig. Hier erfährt sie am ehesten, was den Waidhausern gefällt, was sie verbesserungswürdig finden oder was sie sich für sich und ihre Familien wünschen würden. Bei einem Infostand vor der Kindertagesstätte kam Margit Kirzinger in Begleitung der Markträtinnen Monika Zeitler-Kals und Vera Stahl, Ortssprecher Thomas Glaser und Juso-Sprecher Rudolf Gundler  dann auch gleich mit den jungen Müttern und Vätern ins Gespräch. 

 

15.02.2014 in Ortsverein

Von Tür zu Tür - 960 Hausbesuche absolviert!

 

"Bewegung, frische Luft und gute Gespräche", so fasste Margit Kirzinger ihre 960 Hausbesuche zusammen, die sie in den letzten Wochen absolviert hat. Gemeinsam mit vielen Kandidaten zog unsere Bürgermeisterkandidatin ein sehr positives Fazit: "Mit den Hausbesuchen will ich mein Engagement und meinen vollen Einsatz für Waidhaus unter Beweis stellen. Ich bin auf sehr viel Zustimmung und Unterstützung getroffen. Das gibt uns allen Schwung für die letzten Wochen", sagt Margit Kirzinger.

 

14.07.2016 in Presse von SPD Kreisverband Neustadt WN

SPD plädiert für kommunale Daseinsvorsorge - Kommune in der Pflicht

 

Ist es überhaupt Aufgabe einer Kommune, die Strom- und Wasserversorgung sicherzustellen? Muss eine Kommune ein ausreichendes Angebot an Sport und Kultur bereitstellen? Die Sozialdemokraten antworten darauf mit einem "bedingungslosen Ja".

Auf Einladung von MdL Annette Karl referierte ihr Landtagskollege Klaus Adelt im Gustav-von-Schlör-Saal der Max-Reger-Halle zum Thema "Sicherung der kommunalen Daseinsvorsorge".

 

12.07.2016 in Presse von SPD Kreisverband Neustadt WN

Annette Karl informierte in einem Fachgespräch über die Sicherung der kommunalen Daseinsvorsorge

 
Fachgespräch zur "Sicherung der kommunalen Daseinsvorsorge" mit Annette Karl, MdL

Die BayernSPD-Landtagsfraktion hat in einem Fachgespräch  in Weiden über die Sicherung der kommunalen Daseinsvorsorge informiert. Laut der wirtschaftspolitischen Sprecherin und Landtagsabgeordneten Annette Karl muss eine Kommune ihren Bürgern soziale, kulturelle und wirtschaftliche Dienstleistungen bereitstellen. Der Umfang sei abhängig von den Rahmenbedingungen einer Kommune. Auch der Sprecher für kommunale Daseinsvorsorge und Landtagsabgeordneter Klaus Adelt ist der Meinung, dass es eine der Kernaufgaben sei die Kommune mit Trinkwasser zu versorgen und Abwasser zu entsorgen.

Das gesamte Video von OTV können Sie hier ansehen.

(vs /Videoreporter: Gustl Beer)

 
Besucher:145433
Heute:13
Online:1